Fashion Friday Trends Uncategorized

Nachhaltig gedacht: JOA Fashion Label

Sommer-Sale schon im Mai, Überproduktion und Überschuss soweit das Auge reicht: Das ist in der Fashion-Industrie mittlerweile der Normalzustand. Kleidung ist in den letzten Jahren immer mehr zum günstigen Wegwerfprodukt geworden. Anstatt etwas zu pflegen und sorgfältig damit umzugehen, kaufen wir uns lieber schnell-schnell ein neues, besseres Produkt. Neu ist schließlich immer besser. Kurz und etwas überspitzt auf den Punkt gebracht, könnte man so unsere heutige Gesellschaft beschreiben. Denn diese Gedankengänge zeigen sich nicht nur in Bezug auf Fashion, sondern auch auf andere materielle Güter als auch in unserem täglichen Miteinander. 

JOA: Ein lokales Label aus London

Drei inspirierende Designerinnen aus London haben genug von diesem Wegwerf-Gedanken und das Label JOA gegründet. Ein Fashion-Label das nachhaltig, lokal und sozial denkt und agiert. Die Idee ist simple: Julie, Olivia und Anna stellen 3in1 Bomberjacken und Parkas sowie Accessoires und Taschen aus Altkleidern her. Dieser Modetrend nennt sich Upcyling. Anstatt neue Stoffe produzieren zu lassen, nutzt das Label bereits bestehende Kleidungsstücke aus Londoner Charity-Shops, die nicht mehr verkauft werden und macht daraus Unisex-Patchwork-Kleidungsstücke.

Darum lieben wir JOA

Marcella und ich durften einige Modelle anprobieren und uns von der Qualität selbst überzeugen. Qualitätsmerkmal Nummer 1: Die Jacken verfügen über kein Futter – das reißt bekanntlich ja immer als erstes – sondern aus zwei verschiedenen Stoff-Schichten, sodass man die Jacken zweiseitig oder auch einzeln tragen kann. Außerdem sind die Jacken als Einheitsgröße in Handarbeit gefertigt und passen damit quasi jedem.

Der Sentimental Service von JOA

Ihr denkt euch jetzt: Alte Klamotten von fremden Leuten zu tragen ist so gar nicht euer Ding. Dann ist der sogenannte Sentimental Service von JOA genau das was ihr braucht. Schließlich hat jeder das Lieblingskleid oder die Lieblingsjeans aus alten Zeiten im Schrank hängen, mit dem man unendlich viele schöne Erinnerungen verbindet. Wie den ersten richtigen Kuss oder ein ganz besonderes Date. Doch wenn es euch genauso geht wie mir, dann hängt dieses Teil nur noch traurig im Schrank, weil es entweder nicht mehr zum eigenen Still passt oder zu klein/groß geworden ist. JOA schenkt uns die Möglichkeit genau diese Kleidungsstücke einzuschicken und in einem persönlichen (Telefon)Gespräch eine individuelle JOA Jacke daraus zu kreieren. Individualität ist bei JOA aber ohnehin gegeben, keine Jacke gleicht der anderen und ist damit immer ein handgearbeitetes Einzelstück. 

Unterstützt JOA jetzt

Wir persönlich sind restlos begeistert von der Idee und dem Konzept, dass die drei Jungdesignerinnen auf die Beine gestellt haben. Um die Idee zu realisieren braucht JOA aber UNSERE Hilfe. Darum habt ihr jetzt die Chance die Kickstarter-Kampagne zur Gründung des Labels mitzufinanzieren! Dies könnt ihr machen indem ihr das Projekt mit einer kleinen (aber gerne natürlich auch mit einer großen) Spende oder dem Kauf eines JOA Produkt unterstützt! Hier geht es zur Kickstarter-Kampagne und allen weiteren Infos rund um das Label JOA.

Ich bin der Meinung, dass jeder seinen Beitrag für eine Zukunft, die lebenswert ist, beitragen kann! Die Unterstützung eines kleinen, nachhaltigen Modelabels mag nicht sofort die Welt verändern. Doch es ist ein Anfang und wir müssen endlich damit beginnen kleine Schritte Richtung einer Zero-Waste-Gesellschaft machen, damit unsere Kinder nicht in dem Müll ersticken, den wir produziert, gekauft und achtlos gegen etwas vermeidlich neues, besseres ausgetauscht haben.

Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.