Flowerprint
Fashion

LOOKBOOK: Flowerprint meets Plissee

 

Haben wir wirklich August? Das Wetter fühlt sich gerade eher nach April an. Zum Glück gibt es kein Problem, dass sich nicht modisch lösen lässt…

Dieser ständige Wechsel zwischen 30° plus und Dauerregen inklusive Temperaturtief macht mich wahnsinnig! Zudem kommt noch, dass in unserem Office (egal bei welcher Außentemperatur) Eiszeit herrscht. Dummerweise hat unsere Klimaanlage keinen Temperaturregler. Mein Outfit muss also alle Anforderungen erfüllen. 

Wenn ich morgens zur Arbeit radle, muss es luftig sein. Das Plissee Oberteil mit Blümchenmuster ist genau das Richtige. Das knallige Rot zaubert auch sofort gute Laune. Obwohl jeder der mich kennt, weiß, dass ich die immer habe – egal welches Wetter. Ich habe eigentlich fast immer ein Lächeln auf den Lippen und das vergeht mir auch nicht so schnell. 

Cropped Jeans

Es ist wirklich traurig, aber momentan kann ich nur in langen Hosen ins Office, da sonst akute Erkrankungsgefahr droht. Kein Witz. Aber Jeans gehen ja immer, vor allem als leicht ausgestellte und cropped Variante. Ich mag hochgeschnittene Jeans am liebsten. Besonders weil man Tops super lässig in den Bund stecken kann und Plissee immer toll fällt. Ein Paar Schnür-Ballerinas passen perfekt dazu. Diese sind von Steve Madden. Übrigens meine Lieblingsschuhmarke aus den USA. Wirklich alle sind bequem und fast alle traumhaft schön, angefangen bei den High Heels bis hin zu den Sneakern. Ich kann mich in amerikanischen Malls immer kaum zurückhalten, aber jeder hat ja seine Schwäche 😉

Die Mittagspause verbringe ich so oft wie möglich draußen um Sonne zu tanken und Energie für den den langen Nachmittag zu sammeln. Passender Nagellack und ein bisschen BlingBling dürfen natürlich auch nicht fehlen. Wie findet ihr stehen mir runde Sonnenbrillen? Ich liebe sie einfach: je größer, desto besser! 

Für einen spontanen Regenschauer, der uns gerade ja ständig ereilt, habe ich immer einen Blazer oder Cardigan dabei. Schirme scheine ich aus Prinzip zu verlieren, darum nehme ich ihn erst gar nicht mit. Ich muss auch zugeben, dass unter dem Blazer dann eher die Designertasche Schutz findet anstatt meiner Haare. Egal, denn der Wet-Look ist ja eigentlich schon ein Klassiker. Dieser Blazer ist ein ganz besonderes Stück. Es ist eines der Stücke, die ich noch von meiner Oma habe, also echt Vintage und eine schöne Erinnerung an sie, die ich immer bei mir trage. 

 

xx

Julie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *