Friday

Julies Vorsatz für 2017

Normalerweise plane ich für ein neues Jahr jede Menge und nehme mir 1000 Dinge vor! Doch dieses dieses Jahr habe ich nur einen Vorsatz…

Kennt ihr das, wenn man eine Sache ganz lang vorher schon plant und je näher der Moment dann rückt, desto größer wird die Vorfreude. Ich kannte es ehrlicherwiese bis vor einem Jahr gar nicht. Reisen wurden spontan gebucht und mein Plan für Samstag Abend entsteht meist bei ein paar Drinks am Freitag! Doch da gab es eine Sache, einen Traum den ich mir zusammen mit meinen Mädels schon länger erfüllen wollte. Einmal im Leben auf das Coachella fliegen, neben Rihanna, Alessandra Ambrosio zu Calvin Harris und Major Lazer tanzen. Das musste natürlich geplant werden!

[left][/left]

[right][/right]

Mal nicht spontan zu sein, sondern sich ordentlich vorzubereiten hat sich auch mega gelohnt! Eines kann ich nämlich schonmal gleich vorweg nehmen: Es war das beste was ich bisher erlebt habe. Ihr könnt euch das nicht vorstellen, die Stimmung ist so schwerelos dort. Die Leute sind unglaublich entspannt und friedlich. Das Coachella ist mit keinem deutschen Festival zu vergleichen. Alles ist einfach besser. Das Setting, die Musik und ja auch das Essen. Auf dem riesigen Gelände verteilt gab es bestimmt über 100 verschiedene Essens-Stände und ich hätte gerne alles probiert. War natürlich nicht möglich. Statt mit einem Bier tanzte ich mit einer frischen Kokosnuss vor der Hauptbühne, machte nette Bekanntschaften und genoss einfach dieses inspirierende Gefühl, dass dieses Festival einem gibt. Die Kunstinstallationen, die Looks der Festival-Besucher und das Lichtkonzept: Einfach alles sprühte vor Kreativität, Lebensfreude und Motivation. Mein Highlight? Ist schwer festzulegen, weil die drei Tage durch und durch perfekt waren, doch mit das Beste war definitiv Snoop Dogg als Überraschungsgast bei Ice Cube zu sehen und dabei auf den Schultern eines eigentlich Fremden, der ganz plötzlich zum Freund wurde, die Menge zu überblicken und einfach den unglaublichen Augenblick festzuhalten.

Warum mir das gerade jetzt einfällt? Wenn ein neues Jahr anfängt, dann zwingt man sich immer irgendwelche Vorsätze auf die man sowieso nicht einhält. Darum habe ich mir nur eine Sache für 2017 vorgenommen, nämlich nochmals etwas vergleichbares, wenn nicht sogar besseres planen, darauf hin fiebern und erleben. Denn solche Dinge prägen einen und machen glücklich und nur dann kann auch der ganze Rest klappen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *