Friday

Ja, ich blogge jetzt auch!

Kennt ihr das auch, wenn man anfangs etwas Neues nicht so wirklich verstehen kann. Es als unwichtig abtut, obwohl man eigentlich weiß, dass man es besser ernst nehmen sollte? Genauso erging es mir mit dem Thema bloggen. Ich habe Journalismus studiert und no offence aber anfangs haben einige dieser selbsternannten Fashionistas einfach Texte veröffentlicht, die bereits in der Überschrift Fehler enthielten und teilweise auch gar keine Aussage hatten. Der ein oder andere Kommafehler oder Buchstabendreher macht ja noch ganz sympathisch und ist menschlich, doch seine Texte vor dem Veröffentlichen nicht nochmals durchzulesen ist schlichtweg unprofessionell. Blogs machten meiner Ansicht nach den Journalismus kaputt – das Berufsbild für das ich mich entschieden hatte.

Doch das war das Niveau vor einigen Jahren. Heute sieht die Sache ganz anders aus und ich schäme mich manchmal, wenn ich dran denke wie sehr ich das Bloggen ins Lächerliche gezogen habe. Ich habe erkannt, was Brands schon damals an Bloggern fanden, sie waren authentische Persönlichkeiten, die sich ihren Weg in die Öffentlichkeit und ihre Audience ganz alleine erkämpft und aufgebaut haben. Das ist etwas, auf das man sehr stolz sein kann.

Ja und nun bin ich selbst an einem Punkt, an dem ich mich frage ob diese Art der Kommunikation vielleicht das ist auf was ich mich die ganzen Jahre in meinem Studium vorbereitet habe. Ich will schreiben, aber nicht in einer klassischen Moderedaktion mit veralteten Hirarchie-Modellen sitzen. Ich möchte über Mode, Food und Lifetsyle schreiben und einfach erzählen was ich davon halte und zwar ohne, dass einer meiner Texte unzählige Korrekturschleifen überleben muss bevor dann eine abgewandelt Version veröffentlicht wird. Ich will mich zeigen, meine Gedanken und was mich gerade beschäftigt.

Über meinen Schatten zu springen hat mich viel Überwindung gekostet, aber ich wage es, denn ich habe den besten Blogger-Buddy den man sich wünschen kann. Stay tuned, denn von Marcella und mir werdet Ihr in nächster Zeit noch einiges hören!

xx Julie

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *