Der gesündeste Snack: Datteln
Food Fact

FOOD FACT: Darum sind Datteln ein Superfood

Die Dattel wird unter den Trockenfrüchten als wahres Superfood gehandelt. Juella erklärt warum und auf was ihr achten müsst!

Wir kennen es alle: Nach einem gesunden Mittag- oder Abendessen wäre ein Stück Schoki oder ein „kleines“ Eis genau das richtige. Da lässt mein Gewissen die Alarmglocken schrillen, den bei einem Stück Schoki bleibt es selten, meistens wird direkt die halbe Tafel verspeist. Shame! Doch wie immer hält Mutter Natur eine gesunde Alternative bereit. Datteln schmecken nicht nur super lecker, sondern lassen auch den Heißhunger auf Süßes verschwinden.

Doch das macht die, aus dem arabischen Raum stammende Trockenfrucht noch längst nicht zum Superfood. Datteln enthalten nämlich eine enorme Menge an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Diese 6 Dinge passieren, wenn ihr regelmäßig Datteln esst:

Gegen Stress & Schlafprobleme

Die Trockenfrucht enthält den Eiweißbaustein, der im Gehirn Melatonin erzeugt. Das ist der Stoff, der uns beim Einschlafen hilft. Zudem senken das enthaltene Magnesium, Phosphor und die Vitamine die Stresshormone im Körper. Die Dattel, auch als Brot der Wüste bezeichnet, hilft also bei Schlafstörungen und während stressiger Phasen runter zu kommen. 

Ein wahrer Energiebooster

100 Gramm Datteln enthalten circa 114 Kalorien und sind sehr süß, was dem Körper einen schnellen Energiekick gibt. Doch anders als Süßigkeiten steigt der Blutspiegel nicht an, denn die enthaltenen Ballaststoffe halten ihn niedrig und euch lange satt. Entweder ihr esst während des bekannten Nachmittagstief 1-3 Datteln einfach so oder verarbeitet sie zu sogenannten Energieballs. Ein Foodtrend der sich auch super easy selbst machen lässt.  

Stärkt die Knochen

Freunde, nicht Milch stärkt eure Knochen, sondern Datteln! Die kleinen süßen Dinger haben es echt in sich: Reich an Magnesium und Kupfer sorgen sie für stake Knochen und ein gutes Immunsystem. Falls ihr das nächste mal also Vitamin Präparate schluckt, probiert es doch zuerst mit Datteln aus. Vitamin A und K sollen sogar Krebs vorbeugen. 

Für schöne, gesunde Haut

Die in der Dattel enthalten Vitamine sorgen auch für eine schöne, gesunde und glatte Haut. Der Kern der Dattel produziert ein Östrogen-ähnliches Hormon, außerdem repariert Vitamin B3 Hautschäden, die durch Sonneneinstrahlung entstanden sind und Vitamin E isoliert freie Radikale im Körper.

Verbessert die Verdauung

Die Frucht aus der Wüste ist aber auch ein guter Ersatz für den Kaffee oder Schnaps nach dem Essen. Die enthaltenen Ballaststoffe (löslich) sorgen für eine reibungslose Verdauung. Jeder weiß ein gut funktionierender Stoffwechsel,  führt über lang oder kurz zur Traumfigur. 

Macht glücklich  

Datteln machen uns glücklich, nicht nur weil sie herrlich süß schmecken und unseren Heißhunger stillen, sondern auch weil sie die Freisetzung des Glückshormon Serotonin fördern. 

Machen Datteln nicht dick?

Klar, Datteln haben Kalorien, einen hohen Zuckeranteil und schlagen auch bei den Kohlenhydraten ziemlich zu Buche. Doch sind wir mal ehrlich, kein Mensch isst auf eimal 100g Datteln, 100g Schokolade dagegen sind schnell verputzt. Da ist es doch vernünftiger pro Tag 1-3 Datteln zu essen und alle verbundenen Vorteilen zu genießen. In Maßen hat das Brot der Wüste bestimmt keine negative Auswirkung auf euer Gewicht. Versprochen. 

xx

Julie

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *