Restaurant Tasting Cebo
Food Crush

FOOD CRUSH: Das Cebo München

Eine kleine, aber dafür sorgfältig durchdachte Auswahl, herzliche Gastgeber & entspanntes Ambiente versteckt nahe dem Isartor – Das ist das peruanische Restaurant CEBO München!

Vor einer Woche waren wir zu Gast im CEBO. Es zu finden war gar nicht so einfach, es lag etwas versteckt in einer Seitengasse unweit vom Isartor. Das kleine Restaurant bietet peruanische Küche modern interpretiert an. Speisekarte gibt es keine, sondern nur eine große Tafel, an der die wöchentlich wechselte Gerichte aufgezählt werden. Das gab bei mir direkt einen Pluspunkt, da mich diese Art an typische französische Bistros und italienische Trattorien erinnert.  Solche Lokale mag ja wirklich jeder! 

Wir wurden herzlich mit wirklich leckerem Olivenöl und Brot zum Dippen empfangen und entschieden einmal alles von der Wochenkarte zu bestellen und zu sharen. Ja, ihr habt richtig gehört, ich hab mal Essen geteilt! Zählt ja sonst eher nicht so zu meinen Stärken (lol)! 

Der erste Gang

Ceviche von der Dorade Cebo

Wir starteten mit einem Ceviche von der Dorade, dazu Süßkartoffel Mousse, japanische Nudeln, frische Tomaten und Radieschen. Die Dorade war als Kind mein absoluter Lieblingsfisch, wahrscheinlich weil sie auf deutsch Goldbrasse heißt und ich den Namen so schön fand, aber alle anderen Sorten habe ich kategorisch abgelehnt. Ich habe den weißen Fisch zum ersten mal als Ceviche gegessen. Irrtümlicherweise wird Ceviche oft mit Sashimi gleichgesetzt, doch das typisch peruanische Gericht wird in Zitronensaft mariniert. Dadurch wird das Eiweiß denaturiert, was einem Garprozess nahekommt. Zusammen mit den restlichen Zutaten wirklich ein Träumchen. 

Der zweite Gang

Oktopus auf Quinoa Cebo

Resch angebratener Oktopus auf Quinoa mit Avocado und Oliven-Paté. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen! 

Der dritte Gang

Lammrücken von Cebo

Mein persönlicher Favorit war der rosa gegarte Lammrücken mit Kartoffeln und Rosenkohl. Das Fleisch war auf den Punkt und gut portioniert. Lamm ist übrigens auch eine sehr gängige Zutat in der peruanischen Küche. Ein besonderes traditionelles Gericht ist dort beispielsweise die Lammkopf-Suppe. Allerdings bin ich sehr froh, dass es die nicht gab. Auch wenn ich grundsätzlich alles probieren, kann ich mir nicht vorstellen, dass das mein Fall gewesen wäre. 

Das Finale: der Nachtisch

Panna Cotta mit Aprikose Cebo

Das schönste an jeder Menufolge ist natürlich das Dessert. Uns wurde eine Panna Cotta mit Aprikosen-Mousse serviert. Ehrlicherweise hatte ich Panne Cotta schon so oft in meinem Leben, dass ich es nicht meine erste Wahl gewesen wäre. Doch es war sehr lecker und bekam durch die leicht säuerliche Aprikose einen besonderen Twist. 

Wer steckt hinter dem Konzept Cebo?

Anders als vermutet kein peruanisches Pärchen, sondern ein Schweizer und ein Chinese. Die beiden hatten eigentlich nichts mit Gastronomie am Hut, bevor sie entschlossen an der Kochschule „Cordon-Bleu“ zu gehen, wo sie sich auch kennenlernten. Schnell war die Idee gefasst einen eigenen Laden aufzumachen. Nur der Standort war noch unklar. Auf Umwegen unter anderem über San Francisco und Zürich sind sie schließlich in München gelandet. Zu unserem Glück!

Und warum peruanisch? Ein Marketer wäre stolz auf die Antwort, denn es gibt nur ein kleines Angebot an peruanischen Restaurants in München und damit war die Richtung klar. 

happy face while eating

Warum ich es weiter empfehlen würde: 

Ich finde das Konzept cool. Wöchentlich wechselnde Gerichte, bei denen für jeden etwas dabei ist (Fleisch, Fisch, vegetarisch & süß) und täglich frische Zutaten. Das schmeckt man auch. Vorraussetzung ist natürlich etwas neues ausprobieren zu wollen, aber ich finde es lohnt sich, Preislich liegen die Gerichte zwischen 5 und 15 Euro und damit im Münchner Durchschnitt würde ich mal sagen. Ich empfehle aber ein bis zwei Gerichte pro Person oder drei zum sharen! 

xx

Julie

 

Tipp: Diese Restaurants wurden bereits von JUELLA getestet!

 

Cebo Munich || Kanalstraße 15, München || Öffnungszeiten: Montag 12:00-14:30; Dienstag-Freitag 12:00-14:30 & 17:30-20:00

*enstanden in Zusammenarbeit mit dem dem Restaurant CEBO

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *